Der Jurist wurde im Jahr 2010 ins Leben gerufen.

Eine Gruppe von Passauer Studenten setzte sich damals - inspiriert von studentischen Law Journals im angelsächsischen Raum zusammen und machte es sich zur Aufgabe, eine wissenschaftliche Plattform für studentische Autoren aufzubauen.

Der Jurist, so heißt unsere Zeitschrift, erscheint einmal pro Jahr. Nach Einsendeschluss werden alle Arbeiten anonymisiert und in mehreren Lesungen ausgewertet. Ein Hand voll schafft es auf die Schreibtische der Mitglieder unseres wissenschaftlichen Beirats, bestehend aus Professoren der Rechtswissenschaften. Die Besten findet man in einem kleinen weißen Buch.

Zudem haben wir eine Veranstaltungsreihe etabliert, in der wir jährlich spannende Gäste zu aktuellen Themen mit juristischem Bezug einladen.

Im Jahr 2011 haben wir als ersten Gast Herrn Mark Tushnet, Professor of Law an der Harvard Law School, begrüßen dürfen, der zur Meinungsfreiheit in den USA sprach. 2012 gelang es uns, eine Veranstaltungsreihe mit Herrn Armin Nack, Herrn Prof. Dr. Bruno Simma und Herrn Prof. Dr. Peter M. Huber, auf die Beine zu stellen. Sie sprachen zu aktuellen Themen an BGH, IGH und dem BVerfG. 2014 richteten wir ein Wochenende zum Asylrecht sowie eine Podiumsdiskussion zum Schutz Geistigen Eigentums im Internetzeitalter aus. Im Jahr 2015 fand ein Thementag zum Verhältnis von Kirche und Staat statt, an dem unter anderem Herr Dr. Carsten Frerk und Frau Ingrid Matthäus-Maier teilnahmen.


Unsere aktuellen Events